Wer war Moshe Feldenkrais?

Hinweise finden Sie im Internet:  http://de.wikipedia.org/wiki/Mosh%C3%A9_Feldenkrais                                                                  http://www.mbechstein.de/feldenkrais/feldbiogr.htm

Mir imponiert der Mensch Moshe Feldenkrais (Link-Foto: htt://www.moveimprove.net/moshe.png  ),

der als junger Mann seinen Geburtsort verließ, der „sein Leben bewußt in seine Hand nahm“,

als Einwanderer nach Palästina in all den religiösen, politischen und auch kämpferischen Verwicklungen die Vielfalt der Lebensmöglichkeiten erspüren und bejahen konnte,

als Physikstudent in Paris vor dem zweiten Weltkrieg mit Begeisterung Jiu Jitsu und Judo betrieb, als Emigrant in England im Weltkrieg sich mit der Neurowissenschaft beschäftigte und möglicherweise wegen seiner Knieverletzung, die durch Amputation beendet werden sollte, immer „über den Zaun schaute“ auf andere Bewegungsmethoden und dabei sich selbst immer mehr in seinen Bewegungsgewohnheiten erkannte und diese zu verändern fähig wurde.

Feldenkrais ließ als Lehrer begeistert jung und alt an seiner Bewegungs-Lern-methode teilhaben und konnte dadurch selbst Ben Gurion im hohen Alter den Wunsch erfüllen, ohne Angst „auf dem Kopf zu stehen“.                 (Link-Foto: http://www.hagalil.com/archiv/wp-content/uploads/Ben-Gurion-Kopfstand.jpg )